Phytotherapie

Phytotherapie ist das Wissen um die Heilwirkung und Anwendung der Heilpflanzen. Grundsätzlich kann man sagen, dass es sehr viele Pflanzen gibt, die bei den verschiedenen Erkrankungen unterstützend wirken. Viele der sogenannten Unkräuter sind ausgesprochene Heilpflanzen. Paracelsus, der grosse Arzt und Alchemist des Mittelalters sagte: “Gott hat seine Macht in Kräuter gegeben, in Stein gelegt, in den Samen verborgen, in denselbigen sollen wir nehmen und suchen.” Er war ausserdem der Ansicht, dass in jedem Land gegen die dort vorkommenden Krankheiten wirkungsvolle

Heilpflanzen geschaffen wurden und dass daher ein Import von exotischen Pflanzen nicht notwendig sei. (Dies bezog sich allerdings auf ein natürlicheres und reineres Umfeld als heute- Pestizide, Herbizide etc. gab es damals noch nicht.)

In den europäischen Klöstergärten des Mittelalters wurde das Wissen der Griechen und muslimischen Welt weitergeführt und Heilkräuter kultiviert um daraus Arzeneimittel für die verschiedensten Gebrechen zuzubereiten.Die Äbtissin Hildegard von Bingen ragte mit ihrem tiefgründigem Wissen heraus, das heute ein come-back feiert.